Show Me That You Love Me And That We Belong Together
Now playing: Muse - Map of the Problematique [Black Holes and Revalations]

Montag war ein großartiger "Schulausflug" geplant, weswegen ich nach Laxenburg fuhr und dort mit meiner Klasse durch einen wirklich großen Schlosspark ging. War ganz ok, auch wenn wir nur zu einem See gingen, den Leuten, die dort mit gemieteten Tret- und Motorbooten herumfuhren zusahen und uns danach in die Wiese legte. Naja, besser als bei den Temperaturen unnötig in der Schule zu sitzen..

Über Nacht war ich mit Iska und Manuel dann bei Nadine, trinken, Chips essen, Filme schauen (Scary Movie 3, Das Glücksprinzip, Jarhead, Shrek und den letzten hab ich vergessen, wobei ich eh nur den ersten, den zweiten und den dritten so halb (schade - der hat mich am meisten interessiert) mitbekommen hab) und einfach quatschen/rumliegen. Hab auch nur 2 Stunden oder so geschlafen und als Resultat war ich am nächsten Tag, wo es einen weiteren Schulausflug nach Neuwaldegg, inklusive Grillen, gab, dementsprechnd fertig.
Nach dem Verzehr einer Bratwurst war mir noch dazu so was von übel dass ich glaubte, jeden Moment kotzen zu müssen. Der Heimweg war dazu noch ewig lang (durch einen Wald gehen, zur Straßenbahnstation, mit der Bahn fahren, mit dem Bus fahren, die U-Bahn durch und mit dem nächsten Bus, danach noch ein Stück gehen), ich schaffte es aber ohne mich übergeben zu müssen, selbst wenn ich mich nicht richtig hinsetzen konnte.
Am Abend gab es ein heftiges Gewitter, war cool, weniger jedoch dass Betti Probleme mit Kaltwachsstreifen hatte. ;_;

Am nächsten Tag, Mittwoch, ging ich mit Freunden Mittagessen in so ein Studentenlokal, für 4 Euro war das Hühnercurry wirklich lecker. Danach setzten wir uns noch in einen Park, bis ich mir Geld von meiner arbeitenden Mutter holte um damit mit Daniel Zugkarten für Deutschland in Floridsdorf zu kaufen. Da ich Betti schon seit Sonntag nicht gesehen hatte (hey, das ist lang) und dann sowieso in ihrer Nähe war, entschloss ich mich dazu, sie kurzerhand zu fragen, ob sie sich mit mir treffen wolle, was sie bejahte.
Also gingen wir gemeinsam in den Park am Kagranerplatz und setzten uns einfach in die Wiese 'n Stuff, bis wir um ca. 22 Uhr von den Gelsen regelrecht vertrieben wurden. Betti brachte mich noch zur U-Bahn und ich fuhr mit dieser nach Hause.

Am Tag darauf besuchte ich Bettis Schulfest, bei welchem wir aber die meiste Zeit in einer Kammer, in der Brote geschmiert wurden, herumsaßen, das heißt Betti, ich, Mojo, Conny und teilweise auch Babsi und Marina, die aber ziemlich viel unterwegs waren. Angesehen haben wir uns die Verleihungen der Ehrenpreise und die Schulband, die aber nur Cover spielte sowie die folgende Aufführung einiger Stücke aus dem Musical "Grease", wieder mit Band-Unterstützung.
Anschließend war ich natürlich noch bei Betti selbst, da wir nichts anderes mit uns anzufangen wussten, und aßen, lagen herum und spielten Grandia II bzw. schauten dabei zu. Nach dem Ansehen einer Reportage über die Geschichte der "Bravo", der Sendung ohne Namen und dem Film "Ali G. Indahouse" im Fernsehen schliefen wir beide am Sofa ein, ich wachte unvorteilhafterweise erst um 2 Uhr auf und setzte mich dann noch zu Betti, deren Haare gerade trockneten, an den PC um dann wieder schlafen zu gehen - zum Glück scheint es ihre Mutter nicht besonders gestört zu haben.
Morgens verabschiedete ich Betti, die eine Dreiviertelstunde früher als ich gehen musste und ging dann mit ihrem Bruder aus dem Hause, zu früh für mich, aber dieser musste schon weg.
Bei der Schule dann angekommen setzte ich mich auf eine Bank vor dieser und wartete bis 10:15, der Zeit der Zeugnisausgabe, wobei Iska und Nadine auch schon relativ früh daher kamen und ich somit Unterhaltung hatte. In der Schule dann Zettel und Zeugnisse bekommen und das war's auch schon wieder. Vor jener wartete außerdem schon Betti und ihre Bruder, mit denen ich auf den Schwedenplatz Eis essen ging.
Nach dem Verzehr ebenjener weichen Erhärtung von Wasser mit Fruchtgeschmack begleitete mich Betti noch nach Hause und in die Schule, da meine Lehrerin davor in dieser unbedingt darauf bestand, dass jene, die ihre Mathe-Schularbeitsheft noch nicht abgegeben hatten, dieses am selben Tag noch nachbringen sollten - wobei dann ohnehin so gar niemand in der Schule anwesend war, nicht einmal irgendein Lehrer.
Auch egal, weiter ging es dann zur Hauptuni um Sebi zu treffen (nachdem wir auf Grund von Zeitüberschusses noch eine Runde mit der Ring-Straßenbahn drehten), der dann gleich vorschlug zum McDonalds zu gehen, was wir dann auch taten. Anschließend tätigten wir noch einen Marsch durch die Innenstadt zum Karlsplatz, wo Sebi in mit der U1 in Richtung Reumannplatz fuhr (eine Familienfeier erwartete ihn noch, worüber er natürlich überglücklich war...) und Betti und ich erneut zu ihr und dann nach Ottakring um dort Matthias, Ivo, Martin und Babsi aus meiner Klasse sowie letzterer Freund Berni vor einem Chinesen zu treffen, bei dem wir uns Essen holten und dann zu Babsi gingen, wo wir einfach quatschten, mit ihren Ratten spielten, das Elfmeterduell Deutschland gegen Argentinien (Deutschland, Deutschland, über alles...) sowie Wildboyz- und Jackass-Videos am PC schauten und Dreamcast spielten. Um 23 sind Betti und ich gegangen, da sie um spätestens 12 zuhause hat sein müssen und ohnehin auch alle anderen schon gingen.

Ja, heute bis 16 Uhr geschlafen und nichts getan, wird wohl auch morgen so der Fall sein. Ab Montag geht's ja an die Arbeit...
1.7.06 22:27


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de