Schweinchen
+ écouter: From Autumn to Ashes – Deth Kult Social Club
+ lire: Draußen vor der Tür
+ voir:
+ jouer: Red Steel

So, ich hab ja versprochen zu bloggen, wenn die Matura vorbei ist... und das ist sie nun!

Tja, gestern war's halt so weit, um 10 vor 6 aufstehen und in die Schule fahren... glücklicherweise hat mich meine Mutter mit dem Auto hingebracht, war recht angenehm und ich konnte mir noch was durchlesen. .D

Um 7:30 begann meine erste Vorbereitungszeit, Biologie. Und ich hatte riesiges Glück, dass eine der beiden Fragen sich um die 3 Mendel'schen Regeln drehte. Darüber hatte ich zwar nichts gelernt, wusste aber noch so einiges vom ersten Schulsemester, wo das zum Test kam, auf den ich eine 1 schrieb.
Biologie lief also recht gut ab, mir wurde danach auch gesagt, dass ich bestanden hätte. Die erste Erleichterung fiel also von mir, aber es gab ja auch noch die Französisch-Jahresprüfung (so etwas wie eine Nachprüfung, nur nicht im Herbst, sondern "im Rahmen der Matura"), die anschließend folgte. Der Vorteil war aber, dass hierzu nur der Stoff der achten Klasse kommen konnte, der sich gerade mal auf 4 Kapitel bezog.
Im Endeffekt musste ich dann eine Frage über die Situation der Juden in Paris um 1940 herum beschreiben (wir haben dazu ein Buch gelesen) und etwas über einen gewissen Lars erzählen, der in einem Text erklärt, wie er so lebt, was er macht und was er in Zukunft tun will. Dann noch die eigenen Zukunftsabsichten erklären und das war's.
Im Grunde hab ich eh nur alles abgelesen, was auf meinem Vorbereitungszettel stand, zwischengefragt wurde glücklicherweise kaum was... joar, meine Französisch-Lehrerin hat auch ihre guten Seiten. :D

Danach bin ich erst mal nach draußen gegangen, da ich die nächsten Prüfungen erst am Nachmittag hatte. Dort traf ich auch besagte Lehrerin, die mir mitteilte, dass ich meine Sache gut gemacht hätte - was mich endgültig erleichtern ließ, denn die folgenden Deutsch-, Englisch- und Philosophie-Prüfungen sollten eigentlich kein Problem mehr darstellen.

Um 12:30 begann dann wieder die Vorbereitungszeit für Deutsch - Wolfgang Borchert und sein Stück "Draußen vor der Tür", was aber keine große Überraschung war, da mein Lehrer mir schon gesagt hatte, was käme... dementsprechend gut lief dann auch die Prüfung ab, ich hätte sogar noch viel mehr zu sagen gehabt, aber die Zeit hat gefehlt. :/
Weiter ging es nicht lang darauf mit Englisch - als Thema habe ich "Drugs" bzw. "Smoking" im Speziellen genommen, wo eben gefragt wurde, was die Gefahren/Risiken sind, warum so viele Jugendliche mit dem Rauchen beginnen usw. Ziemlich einfach, eigentlich, das Reden klappte auch erstaunlich gut - ansonsten bin ich ja lieber jemand, der auf Englisch schreibt als zu redet.

Dann kam die Vorbereitung für die letzte Prüfung, Philosophie. Hier hatte ich ja drei Fragen - eine Kernstofffrage (Kant und sein Paradigmenwechsel in der Erkenntnistheorie, im besonderen Bezug auf die Kausalität), eine Spezialfrage (Werterelativimus - Paul Feyerabend und seine Traditions-Theorie bzw. freier und gebundener Austausch in Hinblick auf die heutige Globalisierung) und eine vertiefende Frage zum Wahlpflichtfach (Profane und religiöse Menschen und deren Unterscheidungen in Hinblick auf Raum und Zeit).
Irgendwie kam mir das Gespräch ziemlich lange vor, aber angenehm war, dass es wirklich nicht nur eine Prüfung, sondern ein Gespräch war - mit Dialogen, Austauschen und unterschiedlichen Einwürfen. Bei Englisch war das zwar schon ähnlich, aber im Grunde doch mehr wie Deutsch, wo ich die meiste Zeit geredet habe. xD Gut, es geht ja auch darum, dass der "Kandidat" sein Wissen vorbringt, aber die gewissermaßen vorhandene Abwechslung bei Philo hat mir doch gut gefallen.

Jar, dann war's vorbei und ich erleichtet; bin dann mit Betti und Babsi, die beide ab Deutsch zugesehen hatten, nach draußen gegangen, traf auch andere Klassenkollegen und wartete, bis die Bekanntgabe der Ergebnisse stattfand - soll heißen, man erfährt, ob man bestanden hat oder nicht, die genauen Noten werden ja erst bei der Ausgabe der Zeugnisse am Freitag bekannt gegeben. Ok, der Galas (Deutsch) hat mir schon gesagt, dass ich eine 1 hätte und der Wiater (Philo) meinte, das wäre "nicht nur relativ, sondern auch absolut die beste Prüfung" gewesen. xD Ich bin zumindest gespannt, was es bei Bio und Englisch wurde - bestanden habe ich jedenfalls, aber nach den ersten beiden Prüfungen war mir das auch klar. ; )

Danach musste ich erst mal was essen, hatte ich schließlich den ganzen Tag lang wegen der Aufregung nicht getan. Anschließend ging's mit Betti heim, wo wir so um 21 Uhr im Bett liegend schon einpennten. xD War so nicht geplant, aber egal, ich zumindest war total fertig, aber auch verdammt glücklich, die Schule endlich abgeschlossen zu haben!


Maturaübersicht

Schriftliche Klausuren
Deutsch
Thema: Werteverfall in der heutigen Gesellschaft - alte Werte sind wieder modern, wünscht auch du dir diese wieder?
Note: 2

Englisch
Thema: Newspapers and the influence of the internet on them.
Note: 2

Mathematik
Themen: Folgen und Reihen; Kurvendiskussion; Lineare Optimierung; Trigonometrie; Kegelschnitte; Rotationsvolumen; Komplexe Zahlen.
Note: 3


Mündliche Klausuren
Biologie
Kernstoff-Thema: Mendel'sche Regeln mit einem selbstgewählten Beispiel zur Erklärung der dritten Mendel'schen Regel.
Spezialgebiet: Pubertät - Verfrühte und verspätete Pubertät, Akne vulgaris und die ausgeschütteten Hormone.
Note: 3

Deutsch
Kernstoff-Thema: Draußen vor der Tür von Wolfgang Borchert - Inhaltliche Zusammenfassung und Wirkung auf das damalige Publikum.
Spezialgebiet: Franz Kafka - Sprachliche und inhaltliche Interpretation der beiden Parabeln Heimkehr und Auf der Galerie sowie der Gesamtstil Kafkas in Bezug auf sein Leben.
Note: 1

Englisch
Kernstoff-Thema: Drugs and addiction, with a focus on smoking - health risks, reasons, ways to reduce smoking in public.
Spezialgebiet: Newspapers - An article about The Guardian and The Independant, which both changed their format to the tabloid one. Reasons for this change, risks, what are still advantages of a newspaper compared to the internet?
Note: 2

Philosophie
Kernstoff-Thema: Immanuel Kant und seine kopernikanische Wende im Hinblick auf die Kausalitätsproblematik David Humes.
Spezialgebiet: Werterelativismus - Paul Feyerabends Theorien bezüglich des von Huntington angesprochenen "Clash of civilization" und der Globalisierung in der heutigen Welt.
Vertiefungsfrage: Profane und religiöse Menschen und ihr unterschiedliches Verständnis von Raum und Zeit.
Note: 1
7.6.07 13:44


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de